Dorfgemeinschaft  Klein Hundorf

 

Das Gemeinschaftsprojekt umfasst eine Wohnbaugenossenschaft und somit Flächen mit Altbaumbeständen und Neuanpflanzungen. Mit dem SOS werden insbesondere die Altbaumpflege und die Pflege jüngerer Anlagen gefördert.

 

Förderverein  Biosphäre Schaalsee

 

Der Förderverein Biosphäre Schaalsee e.V. unterstützt den Erhalt und die Entwicklung einer Streuobstwiese auf einem Resthof in Kneese im UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee.
Die Wiese wird mit 100 hochstämmigen Obstbäumen regionaltypischer historischer Obstsorten erweitert.
Die Entwicklung des Obstgartens wird durch Naturbeobachtungen begleitet, um das Bewusstsein für die Erhaltung dieser Kulturlandschaft zu fördern.

 

Jugendwaldheim Steinmühle

 

Das Jugendwaldheim in Steinmühle Carpin (Nationalpark Müritz) genießt einen hervorragenden Ruf als NUN-zertifiziertes Bildungszentrum für Nachhaltigkeit. Umso mehr freut es uns, dass auch im Engagementbereich des zugehörigen Fördervereins konsequent an der Verknüpfung von Bildung mit Naturschutz und Landnutzung gearbeitet wird. Die Förderung umfasst eine Neuanlage, die Pflege vorhandener sowie die Revitalisierung von Altbaumbeständen.

 

Obstarche Reddelich

 

Die Obstarche ist ein gemeinnütziges Projekt des Kulturvereins für Reddelich und Brodhagen e. V. Ins Leben gerufen wurde die Obstarche im Herbst 2014. Bereits bestehende Anlagen werden gepflegt. Da die Streuobstwiesen im Trinkwasserschutzgebiet liegen, gibt es leisten sie einen wertvollen Beitrag zum Erhalt.

 

Schlossgärtnerei Wiligrad

 

Gelegen am Schweriner See, gleich neben Jugendbildungsstätten und mit kulturhistorisch interessierten Gästen kann die Schlossgärtnerei Wiligrad mit der geförderten Neuanlage sowie deren Pflege wertvolle Impulse in Richtung nachhaltigem Verbraucherverhalten geben.

 

Werkstattschule in Rostock

 

Im Projekt "Fairventure" werden mit Schüler_innen der 5. und 6. Jahrgangsstufen Neuanpflanzungen geplant und durchgeführt und bereits langfristig Pflege und Begleitung diskutiert. Auf der Gesamtfläche von 3.500 Quadratmetern steht ein Bienenwagen. In die Projektarbeit werden nach und nach andere Klassen und Schüler*innen einbezogen.